Seite wählen

Warum auf Lord Howe heiraten?

Mit Nastasja und Athanasios haben sich zwei Abenteurer gefunden die für ihr Leben gerne reisen. Durch ihr gemeinsames Hobby das Tauchen ziehen sie exotische, weit entfernte Orte magisch an. Gemeinsam haben sie sich dazu entschieden ihre Hochzeit, den wundervollsten Moment ihres Lebens, an einem Ort zu verbringen, der das letzte Paradies auf Erden genannt wird. Für das Paar steht ihre Hochzeit für mehr als ein Ritual. Es ist ein unvergesslicher Tag, ein Erlebnis voller Glück für die Ewigkeit. Und wo könnte man den Rest der Welt besser vergessen und diesen Tag intensiver zelebrieren als auf einer kleinen verlassenen Insel?

Über Lord Howe Island

Die Lord-Howe-Insel ist eine zu Australien gehörende Insel in der Tasmansee. Sie ist ein Überrest eines vor etwa 6,9 Millionen Jahren entstandenen Vulkans und ist Teil einer über 1000 km langen unterseeischen Bergkette, die hier die Meeresoberfläche durchbricht. Auf der Lord-Howe-Insel leben etwa 380 permanente Einwohner. Die kleineren umliegenden Inseln sind alle unbewohnt. 1982 setzte die UNESCO die gesamte Inselgruppe unter der Bezeichnung Lord Howe Island Group auf die Liste des Welterbes.

Die Gewässer rund um die Lord-Howe-Insel zeichnen sich zum einen durch ihre außergewöhnlich große Vielfalt an Meerestieren aus und zum anderen dadurch, dass sie das südlichste echte Korallenriff beherbergen. Diese Gewässer gelten als eines der wenigen auf der Erde, wo sich kalt- und warmwasserliebende Meerestiere ständig begegnen. Wissenschaftler haben rund um die Lord-Howe-Insel u. a. 477 Fischarten, über 300 Algenarten und mehr als 80 Korallenarten ermittelt. Das südlichste Korallenriff der Welt gilt als das letzte Paradies auf Erden.